© wladimir1804 | Adobe Stock
30
Sep

Green Deal Aufruf | Industrien für eine zirkuläre und saubere Wirtschaft

Anmeldung nicht mehr möglich
30. September 2020
14:00 – 15:30 Uhr
online
Ulrike Munz

Kontakt

Ulrike
Munz
Projektmanagerin Enterprise Europe Network BB
T +49 331 73061-318

Eine Milliarde Euro für innovative Ideen, die den European Green Deal mit Leben füllen.

Der European Green Deal stellt das Konzept der Kreislaufwirtschaft in den Mittelpunkt der Bemühungen, die Europäische Union in eine gerechte und wohlhabende Gesellschaft zu verwandeln, in der das Wirtschaftswachstum von der Ressourcennutzung abgekoppelt ist. Industrielle und systemische Innovationen sind entscheidende Elemente für den Übergang zu einer nachhaltigen, regenerativen, integrativen und gerechten Kreislaufwirtschaft.

Die Förderung einer zirkulären Wirtschaft kann Teil der politischen Antwort auf systemische Krisen wie den Klimawandel und die COVID-19-Pandemie sein, indem industrielle und systemische Lösungen für die wirtschaftliche Erholung und ein nachhaltiges Wachstum angeboten werden.

  • Schließung des industriellen Kohlenstoffkreislaufs zur Bekämpfung des Klimawandels
     
  • Demonstration von Systemlösungen für den territorialen Einsatz der Kreislaufwirtschaft

Das Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg organisiert gemeinsam mit den Clustern der deutschen Hauptstadtregion und dem Netzwerk der Nationalen Kontaktstellen eine Reihe an Online-Seminaren, um Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft rechtzeitig auf eine Antragstellung im Rahmen dieses Förderaufrufs vorzubereiten.

Wir stellen Ihnen die Kernelemente des Themenbereichs 3 „Industrien für eine zirkuläre und saubere Wirtschaft“ aus dem Green Deal-Aufruf vor, beantworten Ihre Fragen und geben weitere Impulse, um aus Ihrer Idee eine erfolgreiche Teilnahme zu machen.

Wie Sie sich an diesem Aufruf beteiligen können, erfahren Sie in dem kostenfreien Online-Seminar des Enterprise Europe Network Berlin-Brandenburg und den Brandenburg Clustern Kunststoffe/Chemie und Metall in Kooperation mit der Nationalen Kontaktstelle Werkstoffe und dem DIN Institut für Normung.

Im Anschluss an die Vorstellung des Förderaufrufes wird es einen offenen Austausch zu Projektideen geben.

Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 28. September an. Vor Beginn des Online-Seminars erhalten Sie eine E-Mail mit dem Zugangslink und weiteren Infos.